Sie sind hierRückblick / Wechselfest am 25. September 2011

Wechselfest am 25. September 2011


Goodbye Guthmanns, welcome Theißens!
Seit Beginn der Vakanzzeit wartete unsere Gemeinde darauf: Einen neuen Prediger der uns führt und mit Gottes Hilfe leitet. Am 01. August 2011 war es dann schließlich soweit, die offizielle Zeit von Andreas Theiß brach an.

Bei dem Wechselfest am 25. September 2011 wurde unser neuer Prediger dann auch in aller Form von Günter Guthmann in der Christusgemeine willkommen geheißen und mit uns als Gemeinde vor Gott zusammengeführt.

Doch das Wechselfest drehte sich nicht ausschließlich um den Anbruch der neuen spannenden Zeit mit einem neuen Prediger, sondern auch um einen würdigen Abschied von unserem langjährigen Begleiter Günter Guthmann und um ihn und seine Familie zu segnen und in eine frohe, sichere und gesegnete Zukunft mit Gott zu geben. 
An einem dieser letzten schönen Spätsommertage betraten wir also mit einem traurigen aber auch einem lächelnden Auge den, vom Team um Monika Dummert, wunderschön dekorierten Saal der Paul-Metz-Halle.
Nach einem aufbauenden und stimmigen Lobpreis richtete der Inspektor des Hensoltshöher Gemeinschaftsverbandes Manfred Kreis einige Worte an die Gäste. Worte über Wünsche, über Hoffnungen und über ein offenes Herz für Gottes Wege und Aufgaben für jeden von uns.

Anschließend wurde die ganze Familie Guthmann von Reiner Hannemann und Manfred Kreis gesegnet für all die Höhen und Tiefen, die da noch kommen werden und es wurde für viel Kraft gebeten, um weiter an Gottes Reich zu bauen. Stellvertreter der Gemeinde überreichten an Familie Guthmann Geschenke, als Dank für ihren langjährigen Einsatz in unserer Gemeinde.

Günter Guthmann übergab schließlich den Stab der Gemeindeleitung persönlich an Andreas Theiß, und das nicht nur im symbolischen Sinne. In besagten Holzstab sind, seit Bestehen der Christusgemeinde Zirndorf 1913, alle wichtigen Ereignisse eingeschnitzt worden, nun auch die Ankunft von Andreas Theiß. Direkt danach folgte auch die Einsegnung von Andreas Theiß in die Christusgemeinde Zirndorf.  Die Frage, ob wir Andreas Theiß in unserer Christusgemeinde annehmen und Andreas Theiß sich seinerseits der Gemeinde annehmen will, wurde beiderseits mit den Worten „Ja, mit Gottes Hilfe“ besiegelt.

Unser frisch gebackener neuer Prediger nahm sein Amt gleich in Anspruch und richtete noch ein paar, im wahrsten Sinne, aufbauende Worte an die Zuhörer. Mithilfe von zwei Backsteinen symbolisierte er, dass er als Prediger mit uns als Gemeinde Eins sein will, so wie Backsteine zusammen ein Haus ergeben.
An diesem Tag gab es noch einige schöne Vorträge in Form von Liedern, unter anderem von den Kindern, die Familie Theiß mit ihren eigenen Worten begrüßen wollten, und von Familie Guthmann selbst.

Als Ehrengäste waren neben Zirndorfs dritter Bürgermeisterin Sandra Hauber, Pfarrer Markus Kaiser von der evangelischen Kirchengemeinde St. Rochus und Pfarrer Werner Kraus von der katholischen Pfarrei St. Josef geladen. Sie überreichten Geschenke und richteten Grußworte an die Festgemeinde.
Ausklingen konnte der Nachmittag dann noch bei Kaffee, Kuchen und Häppchen. Das Resümee des Tages: Nicht nur über das sich biegende und lecker duftende Buffet konnte sich gefreut werden, sondern auch über einen harmonischen Gemeindeleitungswechsel bei dem Gott sicher mitten unter uns war.

Somit wünschen wir Günter Guthmann und seiner Familie in Schwabach alles Gute und sind voller Vorfreude darauf gespannt, was die nächste spannende Zeit des Gemeindebaus für die Christusgemeinde unter der Leitung von Andreas Theiß und Gott noch so alles bereit hält.


von JoSei - erstellt am 03 Oktober 2011

Artikel aus Bereich