Sie sind hier24-7-Prayer - Rückblick

24-7-Prayer - Rückblick


Beten ist wie Samen streuen und pflanzen. Der Boden wird bestellt – aber das Wachsen und Gedeihen liegt nicht mehr an uns.
So ist Gott. Er hört unsere Gebete, möchte unsere Anliegen verstehen und Gemeinschaft mit uns haben. Eine Möglichkeit, dies zu tun, war in der Buß- und Bettagswoche (vom 13. bis 20. November 2011). Rund um die Uhr, 24 Stunden zu Gott beten, das war das Anliegen. Los ging es schon am Sonntag mit einem Gottesdienst. Die geschmückten Räume im ersten Stock der Gemeinde luden ein, auf unterschiedliche kreative Weise Gott zu begegnen. In Stundenlisten konnte man sich entsprechend eintragen und alleine oder in Gruppen zum Gebet treffen - in der Gemeinde, zuhause oder wo auch immer man beten wollte. Auch die Gemeindeleitung war in dieser Woche mit dem Auto unterwegs und hat an Eck- und Endpunkten unseres Einzugsgebietes zusammen für die Menschen und Situationen gebetet. Ein weiterer Höhepunkt war der vollbesetzte Lobpreisabend der Teen-Band „Unshackled“ am Samstag. Gemeinsam wurde Gott durch Lieder angebetet bis tief in die Nacht hinein.

Wir alle sind gespannt auf die Antworten Gottes, denn wie gesagt, das Wachsen und Gelingen liegt in seiner Hand.


von JoSei - erstellt am 15 Dezember 2011

Artikel aus Bereich